Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Unter Andacht im christlichen Sinn versteht man die geistliche Hinwendung zum dreieinigen Gott (devotio) sowie die konkrete Form, in der sich diese geistliche Sammlung vollzieht.

Vor allem in der römisch-katholischen Kirche sind Andachten, die eine bestimmte Gebetsform umrahmen (beispielsweise die Eucharistische Anbetung, Kreuzwegandacht, Fastenandacht, Maiandacht, Rosenkranzandacht) gebräuchlich. Auch hier, wie im evangelischen Christentum, gewinnen jedoch freiere Formen, bis hin zur Gesprächsandacht, an Bedeutung. Auch Kombinationen von vorgebener Gebetsformen und freierer Ausgestaltung sind möglich. Eine verbreitete Andachtsform ist die Meditation, bei der ein Wort, Bild oder Gegenstand zum Ausgangspunkt der Besinnung in der Stille wird. Eine Andacht steht oft am Beginn oder am Ende eines Tages ("Ausklang"), als Jahresschlussandacht auch am Ende eines kalendarischen Jahres.

Eine moderne Form der Andacht ist die Reflexion. Dabei wird in abschließender Form auf Geschehenes – sowohl Positives, wie auch Negatives – geschaut. Dies kann als besinnliches Gespräch in der Gruppe, oder auch als Moment der Ruhe, der jedem Einzelnen der Gruppe die Möglichkeit gibt, für sich nachzudenken, geschehen. Eine Andacht kann sowohl von einzelnen Gläubigen als auch von einer Gruppe von Gläubigen, in der Kirche wie auch außerhalb gehalten werden. Die Leitung einer Andacht ist nicht dem Klerus vorbehalten - auch innerhalb des Kirchengebäudes kann jeder vom Pfarrer der Gemeinde damit betraute Laie eine Andacht leiten.

(Quelle: Wikipedia, Artikel: Andacht)

 

dienstags:

18.30 Uhr Rosenkranz (im Mai Maiandacht, im Oktober Rosenkranzandacht)

 

donnerstags:

18.30 Uhr Eucharistische Anbetung (im Mai Maiandacht, im Oktober Rosenkranzandacht)

 

samstags:

17.00 Uhr Salve-Andacht (im Mai Maiandacht, im Oktober Rosenkranzandacht)

 

dienstags außerhalb der Schulferien:

8.00 Uhr Schulgottesdienst in der Kapelle des Marienheims, Bischofstraße 17

 

am 13. eines jeden Monats:

ca. 16.00 Uhr Eucharistische Anbetung mit Sakramentalem Segen und Beichtgelegenheit im Rahmen des Marianischen Fatima-Monatsgebetes

 

am Heiligabend:

16.30 Krippenfeier für Kleinkinder

 

freitags in der Fastenzeit:

18.00 Uhr Kreuzwegandacht

 

am Karfreitag:

11.00 Uhr Kreuzweg für Kinder

 

am Weißen Sonntag (Sonntag nach Ostern, die genaue Zeit können Sie dem jeweils aktuellen Pfarrbrief entnehmen):

Dankandacht der Kommunionkinder

 

montags bis mittwochs vor Christi Himmelfahrt finden vor den Bittmessen die Bittprozessionen statt. Die genauen Zeiten entnehmen Sie bitte dem Pfarrbrief.

 

am Tag des Ewigen Gebetes (8. Oktober):

tagsüber im Wechsel stille Anbetung und Betstunden vor dem ausgesetzten Allerheiligsten

19.00 Uhr Schlussvesper mit Sakramentalem Segen

 

an Allerheiligen (1. November):

15.00 Uhr Andacht mit anschließender Segnung der Gräber auf dem Friedhof

 

Einmal jährlich finden die Frühschicht und in der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag die "Nacht des Wachens" statt. 

Passwort vergessen?

Benutzername vergessen?